19.11.2005 Provisorium, Langenthal


Brrrrrrrrrrrrrrrrrr, saukalt war's am Samstag in Langenthal. Aber alles der Reihe nach. Nach einer 3-wöchigen Pause stiegen wir wieder ins musikalische Nirwana ein. Angesagt war ein Unplugged-Gig im Provisorium in Langenthal. Dies ist eine kleine, aber feine Bar-Lounge in einem Hinterhof, die wirklich sehr schön versteckt liegt. Angekommen am Ort des Geschehens wurden wir von Irene und ihren Jungs sehr freundlich begrüsst. Ein Guinness zum Warm-Up und schon war die PA-Anlage in Betrieb. Aber was war denn da los? Unser Fellhauer hatte etwas im Probelokal liegen gelassen! Was nun? Man nehme Meiers Auto und drehe ein Ründchen...
Nach dem Soundcheck noch ein wenig Fussball aus der Bundesliga geniessen (gäu Pat) wobei unsere Kollegen in der Band nicht alle das gleiche fussballerische Verständnis aufbringen können wie wir. Aber nichts desto trotz, wir fahren an die WM nach Germanien!! Yeahhhhh.
Das Nachtessen war 1.te Sahne und das anschliessende Konzert war auch sehr gut. Langsam machen sich die vielen Proben bemerkbar. Man kann wirklich jedes Konzert voll geniessen. Auch die Mädels aus dem zukünftigen Fanclub-Vorstand waren anwesend. Sa-Co-Ti hatten uns mit ihrer charmanten Art und ihren Lachen den ganzen Abend verwöhnt. Merci! Nach dem Gig gab’s noch ein Bierchen/Wässerchen und ab ging es zurück in die Kälte. Zu erwähnen wäre da noch die Trauben-Girls, insbesondere meine ehemalige All Inc. Brüllerin (hihihi) Marisa, die beim abräumen mitgeholfen hat und tatkräftig anpackte. Auch Isa, die uns mit dem Photoapparat zublitzte...
Ein schöner Abend in einem tollen Club geht zu Ende und wir freuen uns bereits auf die nächsten Aufgaben. In zwei Wochen lassen wir es wieder knallen, und zwar am O.A.Rockfest in Bützberg. Bis dann, liebe Leserinnen und Leser, seid nett zueinander und liebet Euch. Oder so was in der Art.

Dank sagen möchten wir Irene und dem Prov. Team, Marisa (Backline-King), Sa-Co-Ti für ihre immer häufig werdenden Besuche an unseren Gigs, Pädu und Andi für das Bierchen in der Pause (und für die Vermittlung) und zu guter letzt allen Langenthaler und Innen die uns am Konzert unterstützt haben. Gracias Muchachas!

Eintrag von Didi



zurück