19.05.2007 Turnhalle, Gunzgen


Was als Geburtstags Party unseres Bassisten geplant war, wurde am Ende ein Rockevent. Gunzgen Mehrzweckhalle - ein idealer Standort um abzurocken. Wir waren als Haedliner gepachtet und dementsprechend früh mussten wir auch schon unsere Backline stellen. Der Rest des Tages verbrachten wir mit warten, quatschen und das eine oder andere Hopfentee geniessen. Alles war vorzüglich geplant worden vom OK dieses Events. Strübi und seine Jungs hatten ganze Arbeit verrichtet und so sah man sich wieder einmal als Rahmschnitzelvernichter im Restaurant wieder. (scho wieder Rahmschnitzel) Gut war es auf alle Fälle und der dazugehörige Wein war auch nicht von schlechten Eltern. Nach dem Abstecher im Schott, welcher zu einem Besuch in Gunzgen alleweil dazugehört, trafen wir in der Halle ein. Und siehe da, die ersten Rockfans drängten sich in die Halle. Kurz nach neun Uhr begannen die Jungs und Mädels von Born Rock mit ihrem einstündigen Set. Sie spielten ihre Rolle als Anheizer hervorragend. Hut ab und weiter so, Freunde des coverialischen Rockes. Danach die Local Heroes um unsere Kollegen von TÖMBLER. Aber hallo, die Guys rockten aber zünftig. Ich gebe es zu, ich hatte die Band um Frosch und Stoney unterschätzt. Die können was. Auch diesen Jungs ein fettes Dankeschön. Ihr seid ne scharfe Truppe. Die Halle war sehr gut gefüllt und die Stimmung dementsprechend. Gut, der Alk-Pegel bei den Besuchern war vermutlich auch nicht tief... und so standen wir auf der Bühne und rockten die Halle. Ich muss schon sagen, es hat uns extrem gut gefallen. War doch der Sound auf der Bühne hervorragend. Danke an dieser Stelle Simon, der das total im Griff hatte. Yoyo, schnell wie immer war dann unser Gig zu Ende. Aber nicht ohne 2 Zugaben. Wir hätten sicherlich noch lange spielen können, aber es war bereits 2 Uhr nachts, und die Gunzger hatten ihren Schlaf redlich verdient. Wir auch... kurz abräumen und ab nach Hause. Ein geiler Event ging zu Ende. Danke dem ganzen OK, Strübi, Bedi, Steime, Frosch, HG und so weiter. Ihr seid ne tolle Truppe. Auch den 2 Vorbands ein dickes mercie für eure unkompliziertheit und den Funfaktor vor, hinter und unter der Bühne. Was auch immer das heissen mag. Ein grosser Dank geht an unseren Helfer Nöbs, der alles im Griff hatte und an Denise, die uns ihren Bus zur Verfügung gestellt hatte. Nicht zuletzt den immer wiederkehrenden Fans aus Nah und Fern. Ihr seid die Grössten...In einer Woche geht es dann besinnlicher zu. Wir spielen mit unseren Holzgerätschaften im Pub in Sissach und im Kult in good old Bauschtu. See you denn und häbets guet.

ein immer noch schwitzender Didi



zurück