15.06.2007 Kult, Balsthal


Es war ja wieder einmal super lustig. Spielten wir in einer kleinen aber schmucken Bar in meiner Gemeinde. Aufgestellt war schnell, da wir ein eingespieltes Team sind. Wie schon in Sissach waren wir noch im Soundcheck, da kam schon eine Spenderrunde Bier angezaust. Danke den Baders nochmals für diese nette Geste. Dann ab zum Essen zu Dino ins Circolo. Es war einfach nur himmlisch. Von der netten Bedienung - rrrrrrrrr... bis hin zur Fischplatte. Danach ein Grappa und n'lecker Eis, uahhhh, absolut lecker. Kompliment Dino, du hast uns völlig überzeugt. Grossartig!!!
Dann zurück ins Kult, da wartete schon die nächste Überraschung. Es war nämlich schon ziemlich voll in der Bar. Normalerweise gilt diese als Geheimtipp in der Kennerscene, da dieser Laden meist erst bei Beizenschluss so richtig voll wird. Aber anyway, uns sollte es recht sein. Halb Elf geschlagen und ab geht die Post. Es war fast wie immer. Es fägte wie Sau. Das Publikum hatte wie wir mächtig Spass. Sogar Märsu gab ein kurzes Modern Talking Gedudel zum Besten. Dann die nächste Bierrunde, diesmal von Elsbeth, danke dir nochmals. Dann im 2ten Set war es aber voll im Haus. Dazu gesellten sich noch etwa 10 Pompieri aus Biasca, welche ihren Durst löschten.... Warm war es inzwischen auch geworden. Schööööön warm. Als dann nach unseren zwei obligaten Zugaben die Schwester der Wirtin Susi unbedingt nochmals "silence of the dark"...hahaha...wünschte, spielten wir dann nochmals "children of the darkness"..... Alles in allem ein richtig fetter Abend bei den drei Mädels. Danke Anita, Susi und Andrea für alles. Auch für die Abschlussdrinks. Musste mächtig aufpassen beim nach Hause laufen, war doch die Strasse plötzlich breiter als sonst. Hups, so kann’s gehen. Also ich weiss nicht wie es euch da draussen geht, für mich war Balsthal einfach der Hammer.
Der spez Dank geht diesmal an meine Jungs. Sie geben immer alles und das ist gut so. Mit Märsu's Lieblingsspruch verabschiede ich mich und sage: "we love to entertain you".

Bye bye bis zum nächsten Mal

Didi



zurück